Die Schlachten bei Arbalo, Teutoburgiensis Saltus, Campus Idistaviso  und der Hildesheimer Silberfund

Wo andere Aliso lokalisieren

  1. Mommsen : Elsen bei Paderborn
  2. Koepp : Lupias-Elison -Lager = Aliso
  3. Bökemeier : Eller  = Elison  = Aliso
  4. Von Schnurbein : Lupias-Elison -Lager = Oberraden ≠ Aliso
  5. Dobbertin : Anreppen = Aliso
  6. Aßkamp : Haltern = Aliso
   

Mommsen : Elsen bei Paderborn

Theodor Mommsen  hält das Lupias-Elison-Lager für Elsen  bei Paderborn.

Daß das Kastell am Zusammenfluß des Lupias  und des Helison  bei Dio 54, 33  identisch ist mit dem öfter genannten Aliso  und dies an der oberen Lippe gesucht werden muß, ist keinem Zweifel unterworfen, und dass das römische Winterlager an den Lippequellen (ad caput Lupiae, Vell. 2, 105), unseres Wissens das einzige derartige auf germanischem Boden, eben dort zu suchen ist, wenigstens sehr wahrscheinlich…

Mommsen  über die Lage von Aliso

Mommsen   identifiziert Aliso  mit dem Paderborner Stadtteil Elsen , der nicht weit von der Lippe entfernt ist und am Fluss Alme liegt. Das Kastell sei von den Römern nach dem Fluss Elison  benannt worden, an dem es gelegen habe. Der heutige Name Alme  kann aber schwerlich von (H)elison  abgeleitet werden. Das Zitat des Velleius ad caput Lupiae halte ich für verfälscht, richtig wäre ad caput Juliae .

Wir halten fest, dass Aliso  zumindest in der Nähe des Flusses Elison  gelegen haben muss, wie auch Pörtner  und Koepp  meinen:

   

Koepp : Lupias-Elison -Lager = Aliso

Aber man hat das Kastell an der Mündung des „Elison‟, ohne Zweifel mit Recht, für identisch gehalten mit dem Kastell „Aliso‟ …
F. Koepp 1    

Bökemeier : Eller  = Elison  = Aliso

Bökemeier 2 meint, die Eller, der größte Nebenfluss der Alme, sei der Elison oder Aliso gewesen, und er habe zur Römerzeit dem gesamten Flusssystem seinen Namen gegeben. Dafür spricht die etymologische Beziehung Eller - Aliso.

   

Von Schnurbein : Lupias-Elison -Lager = OberradenAliso

Im Gegensatz zu fast allen älteren Autoren hält v. Schnurben das Lupias-Elison-Lager und Aliso  nicht für identisch:

Das Lippe-Elison-Lager des Cassius Dio ist mit großer Wahrscheinlichkeit identisch mit Oberaden, das nach dendrochronologischen Ergebnissen im Herbst 11 v. Chr. angelegt worden ist. Aliso ist sicher damit nicht identisch, denn es fehlen in Oberaden alle Funde, die in die fragliche Zeit gehören (9 n. Chr. etc.).

Sie finden dies gut zusammengefaßt bei J. S. Kühlborn, Germaniam Pacavi - Germanien habe ich befriedet (Münster 1995) und bei R. Wolters, Die Römer in Germanien (München 2000).

Von Schnurbein 3

Mit Mommsen 's und Koepp 's Auffassung ist das nur zu vereinbaren, wenn man annimmt, das Lager bei Oberraden sei ein anderes aus der Zeit des Drususfeldzuges, z. B. das zweite von Cassius Dio erwähnte Lager in Hessen beim Rheine selbst.

   

Dobbertin : Anreppen = Aliso

Dobbertin  lokalisiert Aliso  bei Anreppen, bezweifelt aber, dass der Drususaltar, von dem Tacitus berichtet, in dessen Nähe gelegen habe.

   

Aßkamp : Haltern = Aliso

R. Aßkamp , Direktor des Westfälischen Römermuseums in Haltern, lokalisiert Aliso ebendort. Was lange gegen Haltern sprach, dass nämlich dort Funde aus der Zeit nach der Varusschlacht fehlten, sei durch neue Funde widerlegt. 4


1 Friedrich Koepp: Die Römer in Deutschland, Bielefeld und Leipzig 1905, Seite 16

2 Bökemeier, Rolf: Die Varusschlacht — Der Untergang der römischen Legionen im Teutoburger Wald; Tübingen, Grabert-Verlag, 2000; ISBN 3-87847-190-4; , Seite 84

3 Schnurbein, Prof. Dr. Siegmar von: Schreiben vom 2005-08-30 an den Verfasser.

4 Aßkamp, Rudolf: zitiert von Elisabeth Höving in Aliso lag wohl an der Lippe, 13.08.2010, http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/Aliso-lag-wohl-an-der-Lippe-id3556509.html , siehe auch Artikel Haltern war Aliso, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2010-09-03, Seite 33 .