Die Schlachten bei Arbalo, Teutoburgiensis Saltus, Campus Idistaviso  und der Hildesheimer Silberfund

Aliso Literaturstellen

An mehreren Stellen der Literatur wird das Lager Aliso  (Acc. Alisonem) erwähnt, dessen Name dem des Flusses Elison  ähnelt. Mommsen und andere vermuten deshalb, dass es mit dem Lupias-Elison-Lager bei Cassius Dio identisch sei. Siehe auch Etymologische Deutung des Namens Aliso

Folgende Römerkastelle werden mit Aliso  in Beziehung gebracht
Lage Name Ereignisse, Eigenschaften überliefert von
Zusammenfluss von Lupias  und Elison unbekannt, Elison  lautet ähnlich wie Aliso angelegt nach der Schlacht bei Arbalo  11 v. Chr. Cassius Dio: 54,33
an der Quelle ( wörtlich am Haupt) der   Julia  / Lippe nicht überliefert Winterlager ad caput Juliae  fluminis 1 Velleius Paterculus 2
Versprengte der Varusschlacht flohen dorthin Aliso 9 n. Chr. leistete Caedicius nach der Schacht im Teutoburger Walde dort Widerstand Velleius Paterculus: 2  
an der Lippe angelegtes Kastell (castellum Lupiae flumini adpositum) Aliso ? Identisch mit s. u.? wurde 16 n. Chr. von Germanicus entsetzt. Tacitus: Annales II 7
identisch mit s. o.? Aliso Unweit Aliso s befand sich ein Drususaltar (am Sterbeort?). Nach 16 n. Chr. wurde die Strecke zwischen Aliso  und dem Rhein mit Wegen und Dämmen befestigt Tacitus: Annales II 7

1 „ad caput Juliae  fluminis“ stand in der einzigen, nun verlorenen Handschrift, auf der unser Text beruht; „ad caput Lupiae “ pflegt man seit Jahrhunderten zu lesen, … Friedrich Koepp: Die Römer in Deutschland, Bielefeld und Leipzig 1905, Seite 22.

2 Velleius Paterculus: bei George Mason University; 2, 105 http://www.gmu.edu/departments/fld/CLASSICS/vell2.html#105